Aktuelle Projekte und Veranstaltungen

 

Kölner Wochenspiegel vom 22.11.2017

Wie ist der Ort entstanden in dem wir leben, und wo kommen Dinge her, die wir womöglich erst verstehen, wenn wir danach fragen? Eine Antwort darauf gab ein Atelier- und Werkstattbesuch, der zu Sabine Hermes führte, die unter anderem für Museen und Kirchengemeinden, aber auch für Gesellschaften, Vikariate oder das Schloss Augustburg in Brühl arbeitet. (FOTO: König) ...

Artikel: Der Restauratorin zugeschaut (rheinische anzeigenblaetter)






NGZ Online vom 2. Oktober 2017

In Köln-Kalk wird zurzeit ein über 100 Jahre altes Holz-Retabel restauriert. Spätestens zu Weihnachten sollen mindestens zwei der vier Reliefs in neuem Glanz in der Nettesheimer Kirche St. Martinus wieder zu bewundern sein. (FOTO: Bernd Rosenbaum) ...

Artikel: 800 Arbeitsstunden für ein Altarbild (rp online)






Offene Ateliers Köln am 8.-10. September 2017

Anlässlich der in Köln stattfindenden "Offene Ateliers" habe ich am Sonntag den 10.09. von 12-18:00 Uhr mein Atelier geöffnet. Beteiligte Künstler im Kunsthaus Kalk:

Webseite: mks14Ateliers






Die gefaltete Welt des Erwin Hapke

Die Papierbilder des Nietzsche Zimmers inventarisiert, demontiert und verpackt für die Ausstellung  „alles zur zeit – Über den Takt, der unser Leben bestimmt„ im VÖGELE KULTUR ZENTRUM in Pfäffikon in der Schweiz.

Links
Video: Gespräch mit dem Neffen von Erwin Hapke (wdr.de / Mediathek)

Artikel: Die gefaltete Welt des Erwin Hapke (wdr.de)

Artikel: "Als ob ein Heuschreckenschwarm das Haus erobert hat" (wdr.de)

Webseite: Vögele Kultur Zentrum






Sammlung des Von der Heydt-Museums, Wuppertal

Konservierung und Restaurierung von Skulpturen aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock sowie japanische Skulpturen und Objekte des 19. Jh.  
für die Ausstellung „Something old Something new- DIE SAMMLUNG DES VON DER HEYDT-MUSEUMS NEU ENTDECKEN“


Westdeutsche Zeitung vom 7.7.2017

In einer Sonderführung zeigte Restauratorin Sabine Hermes, wie eine Ausstellung entsteht und wie die Kunstwerke konserviert werden. (FOTO: Anna Schwarz) ...

Artikel: Ein Blick hinter die Kulissen .. (Westdeutsche Zeitung)


Unesco Welterbestätte Schloss Augustusburg, Brühl

Laterne im Prunktreppenhaus, Johann Schlösser, 1772
Konservierung und Restaurierung




Kath. Kirche St. Peter Neuss-Rosellen

Kreuzwegstation X, Tonfigurenmanufaktur Scherf et Imhoff, Köln um 1860
Untersuchung, Restaurierung und Konservierung

Terrakottarelief mit polychromer Fassung Detail
Kopf eines behelmten Soldaten; Vorzustand mit pudernder Fassung und Erdanhaftungen

Terrakottarelief mit polychromer Fassung Detail
Gesicht des weinmischenden jungen Mannes; Vorzustand mit pudernder und blätternder Fassung







Kölner Wochenspiegel vom 06.01.2016


Kölnische Rundschau vom 31.12.2015


Kölner Stadtanzeiger vom 24/25.12.2015




Kölner Stadtanzeiger vom 17.12.2014




Lokalzeit aus Köln vom 06. September 2014

Gerd Krebber besucht die Restauratorin Sabine Hermes in ihrem Restaurierungsatelier im Kunsthaus Kalk.

Krebbers Lieblinge: Die Restauratorin




Der Tag des offenen Denkmals 2014

Denkmalschutz

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat vorgeschlagen, das Programm am Tag des offenen Denkmals in diesem Jahr unter das Schwerpunktthema "Farbe" zu stellen. Von den etwa 350 kostenlosen Veranstaltungen in Köln, die an 125 unterschiedlichen Orten im Stadtgebiet angeboten werden, widmet sich gut die Hälfte diesem Motto.

Das Programm (PDF-Datei, S. 131) finden sie  unter folgendem Link:

Das Restaurierungsatelier Hermes ist an beiden Tagen jeweils von 11-15 Uhr geöffnet. 

Kostenlose Führungen durch die Diplom-Restauratorinnen finden an beiden Tagen statt, Samstags, den 20.9. und Sonntags, den 21.9. um 11:30 und 13:30 Uhr.

Ort
Wippermannstraße 26
51103 Köln
Zugang über Zechenstraße

Karte
https://goo.gl/maps/vMfJs

Treffpunkt
Eingang Firma Eigen & Steingass am Ende der Zechenstraße, offenes Tor (sonst bitte klingeln)

Anreise
Bahn: 1, 9
Bus: 159
Haltestelle: Kalk Kapelle